Standortanalysen und Machbarkeitsstudien

Ein zentrales Betätigungsfeld ist die Erstellung von Machbarkeitsstudien für Projekte in folgenden Bereichen:

  • Erweiterung, Modernisierung oder Neuerschließung von alpinen Skigebieten
  • Schaffung von Ganzjahres- und Sommerangeboten im alpinen Bereich
  • Besucherattraktionen im Bereich Edutainment
  • Allgemeine touristische Produktentwicklung

Gegenstand von Machbarkeitsstudien sind je nach Aufgabenstellung:

  • Detaillierte Bestandserhebungen
    • Situation des Tourismus
    • Erfassung und Bewertung umweltbezogener Daten
    • Physische Standortanalyse (Schneesportpotenzial, Terrainanalyse auf Basis eines geodatenbasierten Informationssystems).
  • Analyse der Ausgangssituation mit SWOT-Analyse
  • Plausibilitätsprüfungen für mögliche Angebote
    • Attraktivität/Neuigkeitswert
    • Anforderungen an das Einzugsgebiet
    • Wirkung auf den Tourismus
    • Zielgruppen
    • Konfliktpotenziale
  • Wettbewerbsanalysen
  • Grobkonzeptionen
  • Entwicklung konzeptioneller Gestaltungs-Alternativen
  • Ermittlung von resultierenden Anforderungen an die Infrastruktur
  • Investitionskostenermittlung
  • Marktanalyse
    • Anspruchsgruppen
    • Marktpotenzial im Primär- und Sekundärmarkt
    • Segmentierung – Zielgruppen-Portfolio.